REGEN AM HOCHZEITSTAG

Monatelang plant ihr eure Hochzeit. In euren Vorstellung ist es der perfekte Tag mit Sonnenschein und ein oder zwei Wölkchen am Himmel. Der freien Trauung steht nichts im Wege.

Der Hochzeitstag rückt immer näher und wahrscheinlich schaut ihr dann in fünf verschiedene Wetterberichte, um den zu finden, der das beste Wetter vorhersagt. Einen Tag vorher steht dann aber fest, dass die Wahrscheinlichkeit, dass es regnet sehr hoch ist. Und auch noch alle fünf Wetterberichte sagen das gleiche.

Dies sollte für euch als Brautpaar kein Drama sein. Wenn ihr bereits in der Planung einen Plan B habt, dann bringt euch auch schlechtes Wetter nicht aus der Fassung. Das Wichtigste ist, dass eure Hochzeitslocation für eure Trauung und eure Feier (falls sie im Freien stattfinden sollte), eine Outdoor- und Indoor-Möglichkeit bietet. 

Auch bei dieser Hochzeit in Garmisch war eine freie Trauung auf der Wiese mit Blick auf die Zugspitze geplant. Doch leider kam es anders – die Zugspitze hat sich erst am frühen Abend gezeigt, nachdem sich die Wolken verzogen haben. Bis dahin hatte es leider durchgehend geregnet. 

Die Zeremonie musste ins Trockene verlegt werden, was der Hochzeit und der Stimmung aber keine Abstrich getan hat. 

Hochzeit + Regen = schlechte Hochzeitsfotos? Von wegen! Seht euch die Hochzeitsbilder selbst an: Ein glückliches Brautpaar kann auch den schlimmsten Regen überstrahlen. Mit jedem meiner Brautpaare bespreche ich im Vorhinein mögliche Locations, die wir bei Regen nutzen können. Zudem bringe ich entsprechende Schirme mit, die sich perfekt für romantische Regenfotos eignen. Und seht es doch auch mal von einer anderen Seite: Tolle Hochzeitsfotos im Regen hat auch nicht jeder. Don’t worry – be happy: Eure Hochzeit wird auch wenn es regnet toll und ein einmaliges Fest werden.